Sonntag, 29. Januar 2012

Ich weiß, dass ich Fehler mache, wir wissen beide, dass wir in dieser gemeinsamen Zeit viele Fehler begangen haben, aber wenn man jemanden verliert, der einem wirklich wichtig ist- merkt man es trotzdem erst zu spät. Ich würde so gern ein letztes mal mit dir reden, dich in meine Arme schließen und einfach nur bei dir sein. Es tut mir leid, dass ich so bin wie ich bin. Die Zeit wird alles heilen, alles wird sie besser machen, doch ich seh nicht viel davon. Nichts ist wie es war, die Welt hat sich so oft gedreht. Schwierig, dass es mir so schwer fällt zu akzeptieren, dass wir nicht mehr Freunde sind- wie Geschwister sind. Es ist schwer zu wissen, das es dich, den Mensch, den ich geliebt hab, nicht mehr gibt. Das du jetzt einfach anders bist, ich hab ne zeitlang mal gedacht, dass unsere Freundschaft ewig ist. Es tut mir leid, was ich gesagt hab. 'Du bist die beste Freundin' hab ich gesagt und bin gescheitert, auch wenns nicht so war, auch wenn du es nicht so sahst- für mich war die ganze scheiße ein verdammter Schicksalsschlag, doch ich hab Fehler begangen und sie getan- bevor ich geh möcht ich für einiges Entschuldigung sagen...
Und so tuts mir leid, dass ich so bin, es tut mir leid das ich so war. Alles tut mir leid, ich check erst jetzt wies Leben ist, doch was mir nicht leid tut ist das wir uns begegnet sind. :* Und denk ich an vergangenes, was für mich nicht schonend ist- versuch ich jetzt mal dran zu denken, ab ein Leben ohne dich. Ich bin auch nur ein Mensch, ich sag nochmal wie leids mir tut, so leid, dass ich sogar beim schreiben dieser Zeilen weinen muss. :o Weißt du noch? Wir beide auf völlig unbekannten Wegen, wir beide auf den Busfahrten, wir beide beim DVD gucken, wir beide einfach überall, ich denk so gern zurück- Momente sind mir fühlbar nah! Ich will doch nur das es so wird, wies damals oder früher war. Ich fand die Zeit schön, ich fand die Zeiten sehr lustig, doch egal ich zieh jetzt unter den Zeiten nen Schlussstrich. Das einzige was ich noch will ist alte scheiße vergessen. Ich kann dir nicht sagen, was du wirklich für mich warst, denn du bist zu viel gewesen, du warst mir so nah und du wusstest einfach alles, jeden Schritt, jeden Tag, jede Nacht, jede Stunde, jede Minute und jede Sekunde wusstest du was ich mach oder wies mir geht. Ich habe auf dich gebaut und dir vertraut und am Ende habe ich es mir auch selbst wieder verbaut. Ich will, dass du weißt, dass dich keiner ersetzt. Ich will, dass du weißt, dass egal was auch noch kommen wird- ich werde immer zu dir stehen! :*
Ich liebe dich, beste Freundin. 

Kommentare:

  1. Wow, heftige Zeilen! ich bin schon länger deine Leserin...tsts:)

    AntwortenLöschen
  2. danke für deinen Kommentar..klar hab ich lust.! :D wer dir nun folgen..küsschen

    AntwortenLöschen
  3. der text ist echt krass...aber toll.! :)

    AntwortenLöschen